Aurorafalter (Anthocharis cardamines)


Wie jedes Jahr im Frühling fliegen auch heuer wieder die Aurorafalter im Botanischen Garten in Wien.  Diese Tagfalter sind mittelgroß mit weißer Grundfarbe. Die Oberseiten der Vorderflügel sind beim Männchen an den Außenseiten orangefarben mit einem bräunlichen Apikalfleck am Flügelrand sowie einen dunklen rundlichen Fleck in der orangefarbenen Zeichnung (Bild 1 bis Bild 4). Auch die Unterseite zeigt die orangene Zeichnung. Die weiblichen Falter sind einheitlich weiß  mit dunklen Apikalfleck und schwarzer punktförmigen Zeichnung. Die Unterseite der Hinterflügel ist bei beiden Geschlechtern eine unregelmäßige gelblich-schmutziggrüne und weiße Fleckzeichnung.

Bevorzugter Lebensraum sind Waldwiesen, Waldränder, Halbtrockenrasen oder Ruderalflächen. Gelegentlich finden sich diese Falter auch in Parkanlagen oder Gärten. Die Falter saugen gerne an Blüten von Beinwell oder Vogelwicke. Flugzeit ist März bis Juni in einer Generation. In Wien und Österreich ist dr Aurorafalter derzeit als "Nicht gefährdet" eingestuft.

 Aurorafalter (Anthocharis cardamines), © Mag. Angelika Ficenc
Bild 1: Aurorafalter (Anthocharis cardamines), Männchen, Flügeloberseiten, März 2019
 Aurorafalter (Anthocharis cardamines), © Mag. Angelika Ficenc
Bild 2: Aurorafalter (Anthocharis cardamines), Männchen, Flügeloberseiten, März 2018
 Aurorafalter (Anthocharis cardamines), © Mag. Angelika Ficenc
Bild 3: Aurorafalter (Anthocharis cardamines), Männchen, Flügeloberseiten, März 2018
 Aurorafalter (Anthocharis cardamines), © Mag. Angelika Ficenc
Bild 4: Aurorafalter (Anthocharis cardamines), Männchen, Flügelunterseiten, März 2018

Systematik

Klasse: Insekten (Insecta) - Unterklasse: Fluginsekten (Pterygota) - Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera) - Familie: Weißlinge (Pieridae) - Gattung: Anthocharis - Art: Aurorafalter (Anthocaris cardamines)