Schwarzspecht (Dryocopus martius)


Charakteristisch für den Schwarzspecht ist sein schwarzes Federkleid sowie seine rote Stirnkappe. Männchen und Weibchen sind annähernd gleich gefärbt und unterscheiden sich nur minimal durch die Länge der roten Färbung an Stirn bzw. Oberkopf. Der Schwarzspecht ist eng an alten Baumbestand gebunden, in dem er nicht nur seine Bruthöhlen anlegt sondern auch zur Nahrungssuche benötigt. Er ernährt sich vorwiegend von Larven und Puppen, Ameisen und Holz bewohnenden Käfern wie z.B. Borken- und Bockkäfer. Leider sieht man den Schwarzspecht, er ist ein scheuer Waldbewohner, viel zu selten. Mit viel Geduld kann man ihn im Lainzer Tiergarten bei Wien oder wie hier auf den beiden Bildern am Zentralfriedhof beobachten.

Schwarzspecht (Dryocopus martius)  © Mag. Angelika Ficenc
Bild 1: Schwarzspecht (Dryocopus martius)
Schwarzspecht (Dryocopus martius)   © Mag. Angelika Ficenc
Bild 2: Schwarzspecht auf Nahrungssuche an altem Baumstamm
Schwarzspecht (Dryocopus martius),   © Mag. Angelika Ficenc
Bild 3: Schwarzspecht auf Nahrungssuche, Lainzer Tiergarten 2019

Systematik

Klasse: Vögel (Aves) - Ordnung: Spechtvögel (Piciformes) - Familie: Spechte (Picidae)

Unterfamilie: Echte Spechte (Picinae) - Gattung: Dryocopus - Art: Schwarzspecht - (Dryocopus martius)