Schwarzer Trauerfalter (Neptis rivularis)


Charakteristisch für den Schwarzen Trauerfalter ist seine schwarze bis dunkelbraune Grundfärbung mit einer über die Hinter- bzw. Vorderflügel quer verlaufenden weißen Binde bzw. Flecken (Bild 1-3). Die Flügelunterseiten schimmern im Sonnenlicht rostfarben und zeigen ebenso die weiße Fleckung (Bild 4,5).

In Österreich fliegt der SchwarzeTrauerfalter in einer Generation von Mai bis August. Er besiedelt lichte Laubwälder, aber auch Gärten oder Parkanlagen. Im Gegensatz zu anderen Tagfaltern ernährt er sich nicht von Nektar, sonder saugt an feuchten Stellen auf dem Boden oder an Exkrementen.

Schwarzer Trauerfalter    © Mag. Angelika Ficenc
Bild 1: Schwarzer Trauerfalter (Neptis rivularis) mit seiner charakteristischen Zeichnung, Juni 2019
Schwarzer Trauerfalter    © Mag. Angelika Ficenc
Bild 2: Schwarzer Trauerfalter in Aufsicht, Juni 2019
Schwarzer Trauerfalter    © Mag. Angelika Ficenc
Bild 3: Schwarzer Trauerfalter, Flügelunterseiten und Kopf, Juni 2019
Schwarzer Trauerfalter   © Mag. Angelika Ficenc
Bild 4: Schwarzer Trauerfalter in Seitenansicht, Juni 2019
Schwarzer Trauerfalter   © Mag. Angelika Ficenc
Bild 5: Schwarzer Trauerfalter, Juni 2019

Systematik

Klasse: Insekten (Insecta) - Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera) - Familie: Edelfalter (Nymphalidae)

Unterfamilie: Eisvögel (Limenitidinae) - Gattung: Neptis - Art: Schwarzer Trauerfalter (Neptis rivularis)