Wegerich Scheckenfalter (Melitaea cinxia)


Der Wegerich Scheckenfalter hat charakteristische weiße Hinterflügelunterseiten mit zwei breiten, orangen Querbinden. Die Binden sind schwarz eingerahmt und es finden sich auch in den weißen Bereichen dazwischen zahlreiche schwarze Flecken. Auf der hinteren Binde sind, wie auf der Vorderseite, die orangen Flächen schwarz gekernt (Bild 1 und Bild 2). Er besiedelt Trocken- und Halbtrockenrasen, Magerwiesen, Ruderalstandörte, Böschungen etc.. In Österreich wird dieser Falter als "Gefährdet" eingestuft.  In Wien fehlt dieser Tagfalter. Flugzeit ist April bis August.

Wegerich Scheckenfalter (Melitaea cinxia),   © Mag. Angelika Ficenc
Bild 1: Wegerich Scheckenfalter (Melitaea cinxia)
Wegerich Scheckenfalter (Melitaea cinxia),   © Mag. Angelika Ficenc
Bild 2: Wegerich Scheckenfalter (Melitaea cinxia) - typische Flügelunterseite

Systematik

Unterordnung: Glossata - Familie: Edelfalter (Nymphalidae) - Unterfamilie: Fleckenfalter (Nymphalinae) - Tribus: Scheckenfalter (Melitaeini) - Gattung: Melitaea - Art: Wegerich-Scheckenfalter (Melitaea cinxia)