Brauner Feuerfalter (Lycaena tityrus)


Das Männchen des Braunen Feuerfalters (Syn. Schwefelvögelchen) ist an den Flügeloberseiten braun gefärbt (Bild 1 und BIld 2). Bei Lichteinfall schimmern die Flügeloberseiten grünblau. An den Flügelrändern befindet sich eine weiße Fransenbinde. An den Vorderflügel tragen diese Falter eine charakteristische Punktzeichnung. Die Flügelunterseite der Männchen hat eine graue (Frühlingsgeneration) bis schwefelgelbe (Sommergeneration) Grundfarbe, ein typisches Punktmuster sowie bei der Sommergeneration orangefarbene Punkte am Rande des Hinterflügels (Bild 3).

Die erste Generation dieses Falters fliegt von Ende Mai bis Anfang Juni, die zweite Generation im Hochsommer. Der Braune Feuerfalter ist derzeit "noch nicht gefährdet".

Brauner Feuerfalter (Lycaena tityrus),  © Mag. Angelika Ficenc
Bild 1: Brauner Feuerfalter, Männchen
Brauner Feuerfalter (Lycaena tityrus),  © Mag. Angelika Ficenc
Bild 2: Brauner Feuerfalter, Männchen
Brauner Feuerfalter (Lycaena tityrus),  © Mag. Angelika Ficenc
Bild 3: Brauner Feuerfalter, Männchen, charakteristische Flügelunterseite

Systematik

Klasse: Insekten (Insecta) - Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera) - Familie: Bläulinge (Lycaenidae) - Unterfamilie: Lycaeninae - Gattung: Lycaena - Art: Brauner Feuerfalter