Schwalbenschwanz (Papillio machaon)


Charakteristische Merkmale des Schwalbenschwanzes ist seine gelb-schwarze Zeichnung, der verlängerte Hinterflügelfortsatz, eine balue Binde an den Hinterflügeln sowie ein blau umranderter Augenfleck (Bild 1, Bild 2 und Bild 3).  Der Schwalbenschwanz ist ein Kulturfolger, er besiedelt warme trockene Lebensräume wie Trocken- und Halbtrockenrasen, Magerwiesen, Brachen, Ruderalflächen etc..

Die Raupe (Bild 6) ist in den ersten beiden Stadien schwrz gefärbt mit orangefarbenen Punkten und hat dorsal (am Rücken) einen hellen Sattelfleck.

In Österreich gilt der Schwalbenschwanz als "Nicht Gefährdet", in Wien wird er jedoch als "Gefährdet" eingestuft. Flugzeit ist April bis Oktober. Er fliegt in drei Generationen von Anfang April bis Ende Juni, Ende Juni bis Ende August und von August bis Anfang Oktober.

Schwalbenschwanz (Papillio machaon),   © Mag. Angelika Ficenc
Bild 1: Schwalbenschwanz (Papillio machaon) mit typischer Zeichnung
Schwalbenschwanz (Papillio machaon),   © Mag. Angelika Ficenc
Bild 2: Schwalbenschwanz (Papillio machaon), Dorsalanssicht
Schwalbenschwanz (Papillio machaon),   © Mag. Angelika Ficenc
Bild 3: Schwalbenschwanz (Papillio machaon) in Seitenansicht
Schwalbenschwanz (Papillio machaon),   © Mag. Angelika Ficenc
Bild 4: Schwalbenschwanz saugt an Rotkleeblüten
Schwalbenschwanz (Papillio machaon),   © Mag. Angelika Ficenc
Bild 5: Schwalbenschwanz an Rotklee
Schwalbenschwanz (Papillio machaon),   © Mag. Angelika Ficenc
Bild 6: Junge Raupe des Schwalbenschwanzes

Systematik

Klasse: Insekten (Insecta) - Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera) - Familie: Ritterfalter (Papilionidae) - Unterfamilie: Papilioninae - Gattung: Papilio - Art: Schwalbenschwanz (Papilio machaon)