Grünader Weißling (Pieris napi)


In Wien ist der Grünader Weißling, er hat keine besonderen Ansprüche an seinen Lebensraum, weit verbreitet. Dieser Tagfalter hat eine weißliche Grundfärbung und schwarze Apikalflecken an der Oberseiten der Vorderflügel (Bild 1 und Bild 2). Das Weibchen hat der Oberseite der Vorderflügel zwei schwarze Flecken, das Männchen hingegen nur einen schwarzen Fleck.

Im Unterschied zum Kleinen Kohlweißling sind an den Unterseiten der Hinterflügel die schwarze Beschuppung an den Flügeladern typisch. Derzeit wird der Grünader Weißling in der Roten Liste in Österreich bzw. Wien als "Nicht gefährdet" eingestuft. Der Falter fliegt in drei Generationen von März bis Oktober.

Grünader Weißling (Pieris napi),  © Mag. Angelika Ficenc
Bild 1: Grünader Weißling (Pieris napi) - Weibchen ruht an einem Grashalm
Grünader Weißling (Pieris napi),  © Mag. Angelika Ficenc
Bild 2: Grünader Weißling (Pieris napi) - Weibchen mit leicht geöffneten Flügeln

Systematik

Klasse: Insekten (Insecta) - Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera) - Familie: Weißlinge (Pieridae) - Unterfamilie: Echte Weißlinge (Pierinae) - Gattung: Pieris - Art: Grünader Weißling (Pieris napi)