Rohrammer (Emberiza schoeniclus)


Rohrammern sind Bewohner von Seen und Teichen mit ausreichend Schilfbestand. Männchen und Weibchen sind unterschiedlich gefärbt.  Das Männchen hat im Prachtkleid einen schwarzen Kopf und eine  schwarze Kehle, das auffallende breite Nackenband ist weiß, der Rücken ist dunkelbraun gestreift, der Bürzel ist gräulich, die Unterseite ist gräulich-hell (Bild 1 a und Bild 1 c sowie Bild 2). Das Weibchen ist braun gestreift mit schwarz-weißem Bartstreif und einem hellen Überaugenstreif, die Unterseite heller (Bild 3a und Bild 3 b). Die Rohrammer bewohnt Feuchtgebiete mit Bodenvegetation, Schilfbeständen und Büschen.

 

   Rohrammer © Mag. Angelika Ficenc
Bild 1 a: Rohrammer, Männchen im Schilf, April 2020
  Rohrammer © Mag. Angelika Ficenc
Bild 1 b: Rohrammer, Männchen, Rückansicht, April 2020
  Rohrammer © Mag. Angelika Ficenc
Bild 1 c: Rohrammer, Männchen, Vorderansicht, April 2020
  Rohrammer © Mag. Angelika Ficenc
Bild 2: Rohrammer, Männchen auf Nahrungssuche, März 2020
  Rohrammer © Mag. Angelika Ficenc
Bild 3 a: Rohrammer, Weibchen, März 2020
  Rohrammer © Mag. Angelika Ficenc
Bild 3 b: Rohrammer, Weibchen, März 2020

Systematik

Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes) - Unterordnung: Singvögel (Passeri) - Überfamilie: Passeroidea - Familie: Ammern (Emberizidae) - Gattung: Ammern (Emberiza) - Art: Rohrammer (Emberiza schoeniclus)